User:Crusader

From Metapedia
Jump to: navigation, search
National Socialism, books.jpg

I have been active since → 7 June 2010‎, although there have been some substantiell interruptions.

Articles as first or main contributor

Articles substantially worked upon ...

Pictures

„Ich sende diese Nachricht […] um meine lieben russischen Freunde zu erreichen, aber auch die russischen Soldaten, die in der Ukraine dienen. Ich spreche heute zu euch, weil es Dinge in der Welt gibt, die euch vorenthalten werden – schreckliche Dinge, von denen ihr wissen solltet. Ich weiß, daß eure Regierung euch gesagt hat, daß dies ein Krieg zur Entnazifizierung der Ukraine ist. Entnazifizierung der Ukraine? Das ist nicht wahr! […] Ihr seht, die Ukraine hat diesen Krieg nicht begonnen. Auch nicht die Nationalisten oder die Nazis. Die Machthaber im Kreml haben diesen Krieg begonnen. Dies ist nicht der Krieg des russischen Volkes. Nein. Was ihr wissen sollt, ist daß 141 Nationen in der UNO-Vollversammlung votierten, daß Rußland der Aggressor ist und verlangten, daß es seine Truppen umgehend zurückziehen soll. Nur vier Länder weltweit stimmten wie Rußland – das ist eine Tatsache. Die Welt hat sich wegen dessen Taten in der Ukraine gegen Rußland gewandt. Ganze Stadtteile wurden durch russische Artillerie und Bomben dem Erdboden gleichgemacht, darunter auch ein Kinder- und ein Entbindungskrankenhaus. Drei Millionen ukrainische Flüchtlinge, vornehmlich Frauen, Kinder und Alte, flohen, andere versuchten, zu entkommen. Es ist eine humanitäre Krise. Aufgrund der Brutalität seines Handels ist Rußland von der Gemeinschaft der Nationen isoliert. Euch wird zudem nicht die Wahrheit über die Konsequenzen dieses Kriegs für Rußland erzählt. Ich bedauere Euch sagen zu müssen, daß inzwischen tausende russische Soldaten getötet wurden […] gefangen zwischen Ukrainern, die ihr Heimatland verteidigen, und der russischen Führung, die eine Eroberung anstrebt. […] Die russische Regierung hat nicht nur die Bürger belogen, sondern auch ihre Soldaten. Einigen Soldaten wurde erzählt, sie werden gegen Nazis kämpfen. Einigen wurde erzählt, sie würden von den Ukrainern als Helden begrüßt. Und einigen wurde erzählt, daß sie an einer Übung teilnehmen. Sie wußten nicht einmal, daß sie in den Krieg ziehen. Und einigen wurde erzählt, daß sie da sind, um ethnische Russen in der Ukraine zu beschützen. Nichts davon ist wahr. […] Wenn ich sehe, wie Säuglinge aus Trümmern gezogen werden, fühle ich mich, als ob ich eine Dokumentation über das Grauen des Zweiten Weltkriegs sähe, nicht die Nachrichten von heute. […] An die russischen Soldaten, die diese Übertragung hören: Ihr kennt schon viel von der Wahrheit, von der ich spreche. Ihr habt sie mit eigenen Augen gesehen. […] Dies ist ein illegaler Krieg. Euer Leben, eure Gliedmaßen, eure Zukunft wird geopfert für einen sinnlosen Krieg, der von der ganzen Welt verurteilt wurde. An die Machthaber im Kreml, laßt mich euch fragen: Warum sollte ihr diese jungen Männer für eure eigenen Ambitionen opfern? […] Jede Bombe oder jede Granate, die fällt, fällt nicht auf einen Feind, sondern auf eine Schule, ein Krankenhaus oder ein Heim. Ich weiß, dass sich das russische Volk nicht darüber bewußt ist, daß solche Dinge geschehen. Deshalb fordere ich die russische Bevölkerung und die russischen Soldaten in der Ukraine auf, die Propaganda und die Desinformation zu durchschauen, die man euch erzählt. Ich bitte euch, mir zu helfen, die Wahrheit zu verbreiten. Laßt eure russischen Mitbürger wissen, welche humanitäre Katastrophe in der Ukraine stattfindet. Und dem Präsident Putin sage ich: Sie haben diesen Krieg begonnen. Sie führen diesen Krieg. Sie können diesen Krieg beenden. Nun, zum Schluß eine Nachricht an alle Russen, die auf der Straße gegen die Invasion der Ukraine protestieren: Die Welt hat eure Tapferkeit gesehen. Wir wissen, daß ihr die Folgen eures Mutes erlitten haben. Ihr wurdet verhaftet, ihr wurdet eingesperrt und ihr wurdet geschlagen. Ihr seid meine neuen Helden. […] Ihr habt das wahre Herz Russlands.“ — Auszug einer neunminutigen Rede von Arnold Schwarzenegger zum russischen Überfall auf die Ukraine (übersetzt für Metapedia von Hyperboreer)
Mariopol: Russian campaign of annihilation in Ukraine, March 2022

Of personal importance

Further reading (important)

German words of wisdom

  • "Vieles kann ich ertragen. Die meisten beschwerlichen Dinge / Duld' ich mit ruhigem Mut, wie es ein Gott mir gebeut. / Wenige sind mir jedoch wie Gift und Schlange zuwider; / Viere: Rauch des Tabaks, Wanzen und Knoblauch und †." (Johann Wolfgang von Goethe)
  • "I want to teach men the meaning of their existence: which is the Suprahuman (German: Übermensch), the lightning out of the dark cloud [which is] mankind. But still am I far from them, and my meaning speaks not to their mind." (Nietzsche)

14 simple grammar rules

  • 1. Use active voice. Active sentences have this formula: S (subject) + V (verb) + O (object): Thomas walks a dog. In this sentence, Thomas is the subject, walks is the verb (what Thomas does), and his dog is the object (the receiver of Thomas’s action).
  • 2. Link ideas with a conjunction. You can combine two S+V+O sentences with these coordinating conjunctions: but, or, so, and, yet, for, nor. For instance: Anna likes coffee, but her brother prefers tea.
  • 3. Use a comma to connect two ideas. When writing, don’t forget to add a comma before the coordinating conjunction: He’s seventy, yet he still swims regularly.
  • 4. Use, if you like, a serial or Oxford comma in a list. The serial comma is the last in the list, so make sure not to forget it when writing. It comes before and: Hardy has a dog, a cat, and a goldfish. But note: The sentence is correct with or without the comma before and. There are a few exceptions that require you to use the Oxford comma in a list, but they are pretty rare. Just be consistent. Don’t switch back and forth in the same document between using the Oxford comma and not using it.
  • 5. When writing, use a semicolon to join two ideas (in this case, you don’t need coordinating conjunction). Let’s look at an example: Mary's dog is hyperactive; it won't stop barking or sit still.
  • 6. Use the Simple Present Tense for habitual actions. These are activities you do regularly (always, often, sometimes, usually, etc.): Lily dances every day. [Don’t forget to add (e)s for the third person singular.]
  • 7. Use the Present Continuous Tense for current actions: Tania is talking with her friend now.
  • 8. When talking about past actions, don’t forget that there are regular and irregular verbs. Add (e)d to regular verbs: Marcus watched a movie last night. When it comes to irregular verbs, there is a list you need to memorize. Here is an example: I met my wife in 2014.
  • 9. Use the Present Perfect Tense with words or expressions of unfinished time: I have drunk three cups of coffee this morning (it is still morning).
  • 10. Use the Present Perfect Continuous Tense when the action has not finished as well: I have been drinking coffee all day. (It is still the same day, and I haven’t stopped drinking coffee.)
  • 11. When talking about two actions in the past, use the Past Perfect Tense for the older action. For example: The train left at 9 am. We arrived at 9:15 am. When we arrived, the train had left.
  • 12. Should there be a space before a percent sign? The brochure of the International System of Units declares in chapter 5: "a space separates the number and the symbol %". The ISO 31-0 standard also specifies a space, and the TeX typesetting system encourages using one. This is in accordance with the general rule of adding a non-breaking space between a numerical value and its corresponding unit of measurement.
  • 13. The numerical value always precedes the unit, and a space is always used to separate the unit from the number. […] The only exceptions to this rule are for the unit symbols for degree, minute, and second for plane angle, °, ′, and ″, respectively, for which no space is left between the numerical value and the unit symbol. Please note: 5 cm or 5-cm not 5cm; 45 kg or 45-kg not 45kg; but: 32°C not 32° C or 32 °C.
  • 14. If the time phrase comes before an independent clause or sentence, use a comma after the time phrase. If the time phrase comes after an independent clause or sentence, no comma is necessary. Correct: Last week, my wife and I went to the movies; Incorrect: Last week my wife and I went to the movies.

See also